Aktuelles der Badmintonabteilung:

 

Hallenzeiten Badminton - Neue Sporthalle:

Kinder- und Jugend: Montag  17.30 - 20 Uhr

Erwachsen: Montag + Donnerstag 20 - 22 Uhr

Da der Donnerstagtermin sehr gut besucht ist, nutzt die Möglichkeit und nehmt auch wenn es für euch 

passend ist den Montagtermin in Anspruch

          

AKTUELLER CORONA HINWEIS:
zum 12.10.2020 startet der Spielbetrieb für die Erwachsenen.
Aufgrund der aktuellen Lage kann das Kinder- und Jugendtraining nicht stattfinden.
Die Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten
und können hier abgerufen werden:
> Hygienekonzept TSV Weikersheim

> Hygienekonzept Abteilung Badminton

 

 
          
 
Quer und Neueinsteiger sind jederzeit willkommen
einfach Montag oder Donnerstag vorbeikommen und mitspielen
(Schläger stehen zu Verfügung)
 


                                          

Schleifchenturnier  2019

bei 16 Teilnehmern wurden 6 Runden gespielt mit anschließender Siegerehrung und Beisammensein

Herren: 1.) Chris Frank 2.) Basti Rupp 3.) Jochen Beez , Marc Seeber

Damen: 1.) Valentina Hoppe 2.) Lena Bergold 3.) Andrea Seeber

Schleifchenturnier


         

Teilnahme am Völkerballturnier

Voelkerball


        

Stadtlauf - Auch in diesem Jahr engagiert dabei!

Beim Ökumenischen Gemeindefest mit Stadt-Kirchen-Lauf waren Mitglieder der Badminton-Abteilung wieder als Helfer und auch als Läufer dabei.

Allen voran waren Peter Köstler mit Walter und Maria Frick bei der Vorbereitung und beim Aufbau sowie den ganzen Tag bis zum Abbau dabei. Den Getränkestand schmissen neben dem Laufsponsor Waldemar Neumann und Peter Köstler Marco Diedering, Sonja Hoffmann, Mi Kürschner und Christine Bernhardt. Marvin Kehm war von 14 bis 17 Uhr als Streckenposten aktiv.

Eine kleine Laufgruppe (siehe Bilder) machte sich mit der Abteilungsleiterin Sandra Bauer und Sohnemann auf den Weg. Sie wurden von Sponsor Waldemar Neumann auf den Weg geschickt. Alle kamen nach der Runde wieder ohne Hitzeschock zurück - „Sportler halt!“                                   

-mfh-

 

          

 

Jugend - Gleich fünf erste Plätze in Gschwend

Beim „2. Oliver Mini/Junior Cup 2019“ in Gschwend konnte die Weikersheimer Badminton-Jugend gleich mit fünf Siegen auftrumpfen. Durch ein neu eingeführtes Wettkampfsystem gibt es diesen Wettbewerb ab der Saison 2019/2020 nicht mehr. Wohl deshalb war nochmals eine Rekordzahl von 135 Jugendlichen gemeldet. Weikersheimer Badmintoncracks überzeugten sowohl in den Einzel- wie auch in den Doppel-Wettbewerben.

Jessica Trumpp, Älteste im Weikersheimer Team, konnte das wochenlange Sondertraining mit ihrem Trainer Christian Frank voll umsetzen und wurde Erste im Mädchen-Einzel (ME) U 19 und ebenfalls Erste im Mädchen-Doppel (MD) U19 mit ihrer Vereinskollegin Alina Bischoff. Diese setzte sich gegen 14 Konkurrentinnen in ihrer Altersklasse Mädchen-Einzel (ME) U15 durch und errang ebenfalls den 1. Platz. Den dritten Sieg im Jungen-Einzel (JE) schaffte Elias Eißele, der sogar 22 Spieler hinter sich ließ. Die zwei jüngsten Weikersheimer Julian Sewera und Florian Amon konnten sich im Einzel nicht in die vordere Hälfte spielen, holten jedoch im Jungen-Doppel (JD) U15 den verdienten Sieg.

Ein langer Sporttag von fünfzehn Stunden endete gegen 23 Uhr in Weikersheim. Der Dank gilt den Fahrern Michael Bischoff und Petra Zeller sowie den Trainern Chris Frank und Mike Neu.

Sieger und Platzierte beim Badminton Junior-Cup 2019 in Gschwend (v.l.): 1. Platz Jessica Trumpp (TSV Weikersheim), 2. Platz Sara Goldschmidt (TTC Gnadental), 3. Platz Johanna Rumm (Spvgg Wallhausen).

mfh

          

 

Mitgliederversammlung der Abteilung Badminton 2019

Die Mitgliederversammlung der Badminton-Abteilung im TSV Weikersheim fand dieses Jahr in der Klosterscheuer in Schäftersheim statt. In Vertretung der erkrankten Abtei­lungsleiterin Sandra Bauer begrüßte der stellvertretende Abteilungsleiter Peter Köstler die Mitglieder, insbesondere den TSV-Geschäftsführer Walter Frick. Die Sitzung begann mit einer Gedenkminute für den leider im Sommer verstorbenen Herwig Jurasek. 
Michael Neu übernahm den Jahresbericht der Abteilungs­leitung. Er berichtete unter anderem vom Besuch des Sport­kreistages in Laudenbach im März, vom 1. Weikersheimer Stadt-Kirchen-Lauf im Juni, vom „Türöffner-Tag“ bei der Firma Laukhuff und vom Jubiläumsausflug im Oktober – immerhin feierte die Abteilung Badminton 2018 ihr 30jähriges Bestehen. Ein besonderes Highlight im Jubiläumsjahr war der Stadionbe­such in Hoffenheim. Von den 28 Kindern und Jugendlichen, die in drei Gruppen montags trainieren, nahmen immerhin 20 mit sechs Begleitern teil. 
Wie immer in den letzten Jahren war es ein gutes Miteinan­der von Jung und Alt in der Abteilung auch bei gemeinsamen außersportlichen Aktivitäten. Das will man auch im neuen Jahr fortsetzen und mit einem gemeinsamen Theater-Besuch bei den Doredräwern im April in Schäftersheim beginnen. Die Anzahl der Mitglieder ist mit 131 annähernd gleichgeblieben. 
Als Sportlicher Leiter konnte Michael Neu von einem Schnupperkurs im März, einem Trainerworkshop im Oktober und einem Schleifchenturnier im November berichten. Die Freizeitrunde 2017/2018 wurde mit einem hervorragenden 2. Platz hinter Schnelldorf beendet. Die scheidende Jugendleite­rin Diana Baumann berichtete von der Teilnahme an Bezirksranglistenturnieren in Salach, in Neuhausen und in Gerlingen mit guten vorderen Plätzen. Auch beim Mini Junior Cup in Bad Mergentheim und Gschwend war man mit vielen Teilnehmern dabei. 
Bei den Regionalranglistenturnieren erreichte Antonia Schnupp jeweils den 1. Platz. Ihr Vater Matthias Schnupp wurde vom Sportlichen Leiter als „Fahrer des Jahres“ geehrt, da er bei allen Turnieren, mit teilweise weiten Anfahrten, als Fahrer zur Verfügung stand. Der Dank geht an alle Fahrer, an die scheidenden Trainer und die neuen jungen Trainer, vor allem aber an die Jugendleiterin Diana Baumann, die dies Amt über zehn Jahre hervorragend ausübte. Als Trainerin wird sie jedoch weiterhin zur Verfügung stehen. Michael Neu über­reichte ihr einen kleinen Gutschein. 
Nach dem Kassenbericht von Sabine Mittnacht, der die Kassenprüfer eine ausgezeichnete Kassenführung bescheinigten, dankte der TSV-Geschäftsführer Walter Frick der Abteilung für die geleistete Arbeit und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte. Bei den anschließenden Wahlen wurden alle zur Wahl stehenden Amtsträger ein­stimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Veronika Bruder als Jugendleiterin, die von den Jugendlichen gewählt und von der Versammlung bestätigt wurde. 
TSV-Geschäftsführer Walter Frick wies auf den 2. Stadt- Kirchen-Lauf am 30. Juni 2019 hin, bei dem er wieder auf rege Beteiligung und Mitarbeit der Abteilung Badminton hofft. Der stellvertretende Abteilungsleiter Peter Köstler sagte spontan zu und schloss die Versammlung mit dem Hinweis auf die im Sportheim der Fußballer stattfindende Hauptversammlung des TSV-Gesamtvereins am 3. April 2019. mfh 

 

          

 

 

Schleifchenturnier Dezember 2018

18 Teilnehmer, Nach 5 Runden und Siegerehrung und gemütliches Beisammensein

 

Damen:

Platz 1: Valentina Hoppe

Platz 2: Inge Franke

Platz 3: Sonja Hofmann

 

Herren:

Platz 1: Jochen Beez und Marvin Schieser

Platz 2: Chris Frank

Platz 3: Dietmar Rollmann

 

           

 

Stadtlauf (Sponsorenlauf) zu Gunsten der Renovierung der Stadtkirche am 24.06.2018

 

 

6 Teilnehmer und am Ausschank mitgeholfen

Sponsor: Sport-Vath Bad Mergentheim, Vielen Dank

          

CeraCon sponsert Trikots für Badminton-Jugendmannschaft

Große Freude herrschte vor kurzem in der Badmintonabteilung des TSV Weikersheim: Rechtzeitig zum 30-jährigen Jubiläum der Abteilung spendierte das Weikersheimer Engineering- und Maschinenbauunternehmen CeraCon GmbH 28 neue Trikotsätze für die Jugendlichen, die aktiv an Turnieren und Wettbewerben teilnehmen. Die Anregung des aktiven Badmintonspielers Thomas Dierolf fiel bei dem für Vertrieb, Marketing und Finanzen zuständigen geschäftsführenden Gesellschafter Andreas S. Kreissl auf fruchtbaren Boden. Bei der Übergabe der Trikotsätze wünschte er den Jugendlichen „faire Begegnungen und vor allem viel Spaß beim Spiel und Training".

Auch im neuen Jahr werden die jungen Badmintonspieler mit ihren Betreuern wieder unterschiedlich lange Anreisen zu den verschiedensten Turnieren auf sich nehmen, um bei Regional- oder Bezirksranglistenturnieren etwa in Gerlingen, Illingen, Steinheim, Esslingen oder Feuerbach aber auch in Bad Mergentheim oder Tauberbischofsheim teilzunehmen und sich dadurch für die nächsten Runden zu qualifizieren. Aus diesen Qualifizierungsturnieren schafften es in der Vergangenheit drei Weikersheimer bis zur Teilnahme an den baden-württembergischen Meisterschaften.

Jugendarbeit wird in der Badmintonabteilung des TSV Weikersheim ganz groß geschrieben: Jugendliche Einsteiger bekommen beispielsweise in Perspektivturnieren der Umgebung Gelegenheit, Turnierluft zu schnuppern und so Erfahrungen zu sammeln. Drei Jugendliche werden ab März 2018 an drei Wochenendlehrgängen in Albstadt teilnehmen, um zu Übungsleiterassistenten ausgebildet zu werden. Aktuell sind bei der Badmintonabteilung fünf Jugendtrainer tätig: Mike Neu und Herwig Jurasek, beide C-Schein-Inhaber, sowie Diana Baumann, Maria Frick-Hemer und Patrick Werner. Wenn Not am Mann ist, hilft auch der stellvertretende Abteilungsleiter Peter Köstler im Jugendtraining aus.

 

 

          

 

„Immer am Ball bleiben“ - Trainingswochenende

Vor kurzem konnte die Badmintonabteilung des TSV Weikersheim bereits zum fünften Mal das Trainergespann Katja Köstler und Benjamin Friedrich vom TV Neu-Isenburg für ein Trainingswochenende gewinnen. Peter Köstler hatte dieses Trainingswochenende in der Weikersheimer Großsporthalle ermöglicht.

In vier spannenden Trainingseinheiten konnten am Samstag die Kinder und Jugendlichen und am Sonntag die Erwachsenen alle Schläge wie Drive, Drop, Clear und Smash unter fachkundiger Anleitung üben. Dabei wurden aber auch die Grundlagen des Badmintonsports weiter gefestigt. Außerdem gab es auch gezielte Übungen zur Doppel- und Einzeltaktik. Die Teilnehmer waren wie immer begeistert und hatten vor allem viel Spaß. Zwischen den Trainingseinheiten genoss man beim gemeinsamen Essen das gesellige Beisammensein.

Die jugendlichen Teilnehmer des Badminton-Trainingswochenendes mit Katja Köstler und Benjamin Friedrich vom TV Neu-Isenburg.

Auch die erwachsenen Teilnehmer des Badminton-Trainingswochenendes konnten noch eine Menge lernen.

Die jugendlichen Teilnehmer des Badminton-Trainingswochenendes mit Katja Köstler und Benjamin Friedrich vom TV Neu-Isenburg.

Auch die erwachsenen Teilnehmer des Badminton-Trainingswochenendes konnten noch eine Menge lernen.

Foto: TSV Weikersheim, mfh

Bilder vom

Sommerprogramm:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

          

 

Dezentrale Trainerfortbildung in der Großsporthalle Weikersheim

Zu einer dezentralen Trainerfortbildung kam Anfang Mai Thomas Focken in die Großsporthalle Weikersheim. Focken ist Landestrainer des Baden-Württembergischen Badminton-Verbandes (BWBV), A-Trainer des Deutschen Badmintonverbandes (DBV) und Leiter des Leistungsstützpunktes in Mössingen. Michael Neu, Sportlicher Leiter der Abteilung Badminton im TSV Weikersheim, hatte diesen außerordentlichen Trainingstag organisiert.

Trainer aus Weikersheim, Blaufelden, Wallhausen, Künzelsau und Tauberbischofsheim nahmen an dieser hochkarätigen Fortbildungsveranstaltung teil. Auch einige ambitionierte jugendliche Badmintonspieler des TSV Weikersheim ließen sich diese Schulung nicht entgehen. Nach ausgiebigen badmintonspezifischen Aufwärmübungen konnten die Teilnehmer im Laufe eines langen Badmintontages unter anderem zu den Themen Schlägerhaltung, Lauftechnik und Laufrhythmus einiges erlernen oder sich wieder neu bewusst machen. Die Strukturen eines Ballwechsels wurden analysiert und der Wert einer guten Kondition veranschaulicht.

Nicht nur das „Schattenbadminton“ machte den Teilnehmern in angenehmer Atmosphäre viel Spaß. Beim gemeinsamen Mittagessen und bei Kaffee und Kuchen konnte man das in der Praxis Erlernte im Gespräch vertiefen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass so eine Fortbildung mit einem A-Trainer des Deutschen Badmintonverbandes bald wiederholt werden sollte.  

          

 

 

Vier Podestplätze für Weikersheimer Badmintonspielerinnen

Beim zweiten Oliver-Mini/Junior-Cup des Baden Württembergischen Badminton Verbandes in Gschwend in der vergangenen Woche konnten die Weikersheimer Badminton-Cracks große Erfolge einheimsen.

Sieben Teilnehmer waren mit Trainer Herwig Jurasek angereist. Annkathrin Trumpp (Mädcheneinzel U11) konnte ihren Erfolg vom 1. Turnier dieser Serie in Feuerbach wiederholen und landete auch diesmal wieder auf dem 1. Platz. Auch Antonia Schnupp (Mädcheneinzel U15) setzte sich gegen ihre Gegnerinnen durch und errang ebenfalls den 1. Platz Bei den Mädchen U17 kam es sogar zu einem vereinsinternen Finale zwischen Jessica Trumpp und Jana Hofmann, das Jana Hofmann für sich entscheiden konnte.

Die drei Jungen aus Weikersheim erreichten folgende Platzierungen: Enrico Trumpp (Jungeneinzel U15) 7. Platz, Nils Friedrich (Jungeneinzel U17) 4. Platz, Erik Kürschner (Jungeneinzel U19) 4. Platz. Nach diesen Erfolgen ist die Vorfreude auf das dritte Oliver-Mini/Junior-Cup-Turnier am 13. Mai 2017 in Heubach groß.

Im Bild die erfolgreichen Weikersheimer Badmintoncracks (v.l.): Nils Friedrich, Jana Hofmann; Annkathrin Trumpp, Jessica Trumpp, Enrico Trumpp, Antonia Schnupp, Erik Kürschner und Trainer Herwig Jurasek.

Foto: Walter Frick

           

 

Mitgliederversammlung der Abteilung Badminton

Kontinuität der Vorstandsarbeit weiterhin gewährleistet  

Die Mitgliederversammlung der Badminton-Abteilung im TSV Weikersheim fand dieses Jahr in der Weinstube Braun in Markelsheim statt. Abteilungsleiterin Sandra Bauer konnte unter den vielen anwesenden Mitgliedern insbesondere TSV-Geschäftsführer Walter Frick begrüßen. Die Anzahl der Mitglieder ist mit 135 im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen – erfreulich sei nach wie vor das gute Miteinander von Jung und Alt in der Abteilung. In ihrer Jahresbilanz berichtete Sandra Bauer wieder von sehr vielen gemeinsamen sportlichen und außersportlichen Aktivitäten, die für die Abteilung auch weiterhin von besonderem Wert sind. So gab es im vergangenen Jahr diverse Bewirtungen bei Weikersheimer Firmen. Im Juli besuchte man gemeinsam das Theater „Die Widerspenstige“ der Doredräwer in Schäftersheim. Für den 25. März 2017 geplant ist der Theaterbesuch des Stücks „Drei Männer im Schnee“. Wer noch dabei sein möchte, sollte sich bitte möglichst bald bei der Abteilungsleitung melden.

Ein Highlight war für die Kinder und Jugendlichen die Hochzeit der Jugendleiterin Diana Baumann. Das schon zur Tradition gewordene Trainingswochenende mit Katja und Ben machte auch das vergangene Jahr sowohl den Jugendlichen als auch den Erwachsenen viel Spaß. Als „abteilungsübergreifende Kooperation“ wurde im September den Tennisspielern eine „Schnupperstunde“ angeboten. Die Abteilungsleiterin bedankte sich vor allem bei Peter Köstler und Valentina Hoppe für ihr großes Engagement beim Sommerprogramm 2016, aber auch bei allen anderen, die im vergangenen Jahr den Verein wieder tatkräftig unterstützten.

Den Part der verhinderten Jugendleiterin Diana Baumann übernahm der sportliche Leiter Michael Neu: Der Januar begann mit der Rückrunde der Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Weikersheim. Neben den Mannschaften aus Aalen, Esslingen, Salach, Heubach und Fellbach nahm auch eine Mannschaft der Spielgemeinschaft Weikersheim/Bad Mergentheim jeweils bei U19 und U15 teil. Sie belegten schließlich einen mittleren Platz. So wie letztes Jahr konnten sich Weikersheimer Cracks auch dieses Jahr bei mehreren Ranglistenturnieren in Murr, Illingen und Mergentheim für die Bezirksranglistenturniere qualifizieren. Das erste fand schon im Dezember in Gerlingen statt, bei dem sich die Weikersheimer beachtlich schlugen. Für Einsteiger und Spieler, die sich nicht für Bezirksrangliste qualifiziert hatten, veranstaltete man auch dieses Jahr mehrere Perspektivturniere. Aktuell sind rund 30 Jugendliche in drei Gruppen im Training.

Neu im Trainerteam um Michael Neu, Herwig Jurasek, Maria Frick-Hemer, Mi Kürschner, Patrick Werner, Peter Köstler und Diana Baumann ist seit Januar Henrik Neu. Erfreulich ist auch, dass sich Antonia Schnupp, Jessica Trumpp und Jana Hofmann an zwei Wochenenden in der Sportschule Ruit und Albstadt zu Junior-Assistenten ausbilden lassen wollen. In der Freizeitrunde Hohenlohe wurde man in der vergangenen Saison mit acht Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage Meister. Aktuell liegt man mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage auf einem mittleren Platz in der Tabelle.

Die Berichte der Abteilungsleiterin und des sportlichen Leiters endeten mit ausführlichen Dankesworten an alle Mitglieder und den Hauptverein, der immer ein offenes Ohr für die Belange der Abteilung hatte. Nach dem Kassenbericht durch Sabine Mittnacht, der von den Kassenprüfern eine ausgezeichnete Kassenführung bescheinigt wurde, sprach der TSV-Geschäftsführer Walter Frick dem Abteilungsvorstand Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. Anschließend beantragte er die Entlastung, die einstimmig erfolgte und danach führte er die nun anstehenden Wahlen durch.

Dabei wurden alle zu wählenden Amtsträger, Abteilungsleiterin, Sportlicher Leiter, Pressewartin und Beisitzerin, einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Jugendleiterin bleibt Diana Baumann und von den Jugendlichen bereits vorher zu ihren Sprechern gewählt wurden Yan Kürschner und Jessica Trumpp. Als zweiter Kassenprüfer für den ausscheidenden Klaus Gräf wurde Dietmar Rollmann ebenfalls einstimmig gewählt.                                                                                                                 mfh

  

Das neue Vorstandsteam der Abteilung Badminton im TSV Weikersheim mit dem ausscheidenden Kassenprüfer.

          

 

 

Viel Spaß beim traditionellen Schleifchenturnier

Das schon zur Tradition gewordene Schleifchenturnier der Badminton-Abteilung des TSV Weikersheim fand diesmal erst zu Beginn des neuen Jahres statt. Nachdem Ende November das Turnier wegen Krankheiten und Verletzungen einiger Spieler verschoben werden musste, war es nun umso schöner, dass bei dem neu angesetzten Termin mit 24 Teilnehmern alle Felder immer besetzt waren. Dabei waren diesmal auch einige neue Spieler und Spielerinnen, die mutig um Punkte kämpften. In jeweils zehn Spielen mit wechselnden Partnern hatte man viel Spaß und nicht nur die Sieger hatten Grund zum Lachen. Sieger bei den Damen wurden Sonja Hofmann, Veronika Bruder und Pia Kilian. Bei den Herren konnten Jochen Beez (Aktive) und Peter Köstler (Freizeitspieler) die ersten Plätze belegen. Nach der Siegerehrung ließ man den Abend in froher Runde ausklingen.

mfh

 

Die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler beim Schleifchenturnier der Badmintonabteilung des TSV Weikersheim.

Foto: TSV Weikersheim

 

          

Jugend -  Gute Ergebnisse beim letzten Ranglistenturnier im Jahr 2016

Beim letzten Qualifikationsturnier zur Bezirksrangliste konnten sich die 14 Teilnehmer der Badmintonabteilung des TSV Weikersheim teilweise sehr gut in Szene setzen und damit für die Bezirksrangliste qualifizieren. Folgende Spielerinnen qualifizierten sich bei den Mädchen: U 11: Annkathrin Trumpp (1. Platz), U 13: Alina Bischoff (3. Platz), U15: Antonia Schnupp, (2. Platz), U 17: Jana Hofmann (3. Platz), Jessica Trumpp (5. Platz), U19: Madlen Maier (2.Platz). Bei den Jungen U11 konnte Luca Bernhardt den 2. Platz und Florian Amon den 4. Platz belegen. Silas Münzer hatte sich schon bei zwei vorangegangenen Turnieren erfolgreich für die Bezirksrangliste qualifiziert.

 

          

Weikersheimer sind Meister der Freizeitrunde Hohenlohe 

Der gemeinsame letzte Spieltag aller Mannschaften der Badminton-Freizeitrunde Hohenlohe fand dieses Jahr in Schrozberg statt. Nach dem Saisonfinale stand fest, dass die Mannschaft des TSV Weikersheim sich den 1. Platz vor der Mannschaft der Spielgemeinschaft Wallhausen/Schrozberg, dem TV Bad Mergentheim, dem TV Niederstetten, dem TSV Blaufelden und dem TSV Schnelldorf sichern konnte. Die Siegerehrung wurde von Stefan Funk vom TV Bad Mergentheim durchgeführt. Er ist Staffelleiter der Freizeitrunde Hohenlohe. So konnte Mike Neu, der sportliche Leiter und Trainer des TSV Weikersheim den Pokal entgegennehmen, die Platzierten immerhin noch ein Flasche Sekt.

Zuständig für die Turnierauswertung war Jürgen Zündorf vom TSV Blaufelden. Er nahm dann auch die Ehrung der Besten in den einzelnen Kategorien vor: Im Herreneinzel Tim Stiefel (TSV Weikersheim), im Dameneinzel Simone Frey (TV Bad Mergentheim), im Herrendoppel Gereon Burkert und Chris Siewert (TV Niederstetten), im Damendoppel Simone Frey und Susi Stephan (TV Bad Mergentheim) und im Mixed Hannah Herzer und Gereon Burkert (TV Niederstetten). Die von Arnold Ganzhorn und seinem Team vom TSV Blaufelden organisierte Meisterschaftsfeier für alle teilnehmenden Mannschaften fand in Wiesenbach statt. Der kulinarische Höhepunkt wurde nur noch übertroffen von einem kulturellen Genuss der Extraklasse: Der Volksmusikstar Andreas Gabalier „persönlich“ (oder war es ein Double?) legte einen umjubelten Auftritt hin.

 

Vertreter der Mannschaften der Badminton-Freizeitrunde Hohenlohe (v.l.): Günther Keim (Niederstetten), Gabi Hachtel-Breuninger (Wallhausen), 

Bernd Mayer (Schnelldorf), Margit Fenn Schnelldorf, Gerhard David (Bad Mergentheim), Mike Neu (Weikersheim), Stefan Funk (Bad Mergentheim), Gabriele Müller (Blaufelden). mfh  

 

Meistermannschaft:

Tim Stiefel, Dietmar Rollmann, Jochen Beez, Steffen Konrad, Lukas Schäfer, Chris Frank, Thomas Jäger

Pia Kilian, Madlen Maier, Sonja Hofmann, Veronika Bruder, Mike Neu, Valentina Hoppe

Auf dem Bild fehlen: Sandra Bauer, Diana Oechsner

 

          

TSV Weikersheim: Mitgliederversammlung der Abteilung Badminton

 Die Kontinuität der Vorstandsarbeit in der Badminton-Abteilung des TSV Weikersheim ist weiterhin gewährleistet: Neu in das Gremium gewählt wurden Jochen Beez als Schriftführer. Neu als Beisitzerin wurde Jugendspielerin Madlen Maier gewählt.

 Die Mitgliederversammlung der Badminton-Abteilung im TSV Weikersheim fand dieses Jahr in der Klosterscheuer Schäftersheim statt. Abteilungsleiterin Sandra Bauer konnte unter den anwesenden Mitgliedern insbesondere TSV-Geschäftsführer Walter Frick sowie die TSV-Vorsitzende Rosemarie Spitzley begrüßen. Die Anzahl der Mitglieder ist mit 147 im Vergleich zum Vorjahr leicht angewachsen – erfreulich sei nach wie vor das gute Miteinander von Jung und Alt in der Abteilung. In ihrer Jahresbilanz berichtete Sandra Bauer wieder von sehr vielen gemeinsamen sportlichen und außersportlichen Aktivitäten, die für die Abteilung auch weiterhin von besonderem Wert sind.

Da gab es im vergangenen Jahr unter anderem Bewirtungen beim Sommerfest von Data Modul und beim Open-Air- Kino im Weikersheimer Stadtpark. Die Präsentation des Badmintonsports beim ökumenischen Stadtparkfest erfolgte unter Mithilfe von vielen jungen Spielerinnen. Ein besonderes Highlight war die Hochzeit der Abteilungsleiterin und das Segelflugwochenende in Leuzendorf mit Dietmar Rollmann.

Leider war der sportliche Leiter Michael Neu an diesem Abend kurzfristig aus beruflichen Gründen verhindert. So berichteten die Abteilungsleiterin und die Jugendleiterin Diana Öchsner vom aktuellen 1. Platz der Weikersheimer in der Freizeitrunde Hohenlohe. Darauf könne man stolz sein, da dieser Platz trotz einiger Abgänge aus beruflichen Gründen erreicht wurde. Es gab auch in diesem Jahr wieder ein Trainingswochenende mit Katja und Ben aus Frankfurt.

Besonders hob Sandra Bauer die beiden Jugendspielerinnen Madlen Meier und Pia Kilian hervor, die nicht nur die erfolgreichsten TSV-Spielerinnen in diesem Jahr waren, sondern auch durch Trainingsfleiß und Hilfsbereitschaft glänzten. Madlen Meier wurde bei allen Regionalranglistenturnieren (Illingen, Gerlingen und Salach) Siegerin. Mit vielen Kindern nahm die Badminton-Abteilung wie jedes Jahr an mehreren Perspektivturnieren teil. Ein eigenes Jugendschleifchenturnier mit gemeinsamem Mittagessen und anschließenden Spielen mit Eltern und Freunden war sehr gut besucht und brachte viel Spaß. Für das Jahr 2016 plant der Vorstand einen gemeinsamen Theaterbesuch im Juli und natürlich auch wieder die Beteiligung beim internationalen Austauschprogramm mit Jugendlichen aus Japan. Die Berichte endeten mit ausführlichen Dankesworten an alle Mitglieder und den Hauptverein, der immer ein offenes Ohr für die Belange der Abteilung hatte.

Nach dem Kassenbericht durch Sabine Mittnacht, der von den Kassenprüfern eine ausgezeichnete Kassenführung bescheinigt wurde, sprach der TSV-Geschäftsführer Walter Frick dem Abteilungsvorstand Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. Anschließend beantragte er die Entlastung, die einstimmig erfolgte. Die nun anstehenden Wahlen führte die TSV-Vorsitzende Rosemarie Spitzley durch. Auch sie sparte nicht mit lobenden Worten. Einstimmig wiedergewählt wurden der stellvertretende Abteilungsleiter Peter Köstler, Kassiererin Sabine Mittnacht und Kassenprüferin Sonja Hofmann. Neu in das Gremium gewählt wurden – ebenfalls einstimmig – Jochen Beez als Schriftführer, nachdem der bisherige Amtsinhaber Thomas Jäger nicht mehr zur Wahl stand, und Madlen Maier als Beisitzerin.

 

Das neue Vorstandsteam der Abteilung Badminton im TSV Weikersheim mit den Neugewählten Jochen Beez (4. v.r.) und Madlen Meier (5. v.r.).

Foto: Frick

 

 

          

 

Madlen Maier in Dritte 

Bei den diesjährigen Badminton-Bezirksmeisterschaften im März 2016 in Mühlacker holte Madlen Maier vom TSV Weikersheim im Mädcheneinzel der Altersklasse U17 einen hervorragenden dritten Platz. Da sich die Weikersheimer Topspielerin bei allen bisherigen Bezirksranglistenturnieren immer einen Podestplatz erkämpfe, hat sie sich nun auch klar für die Baden-Württemberg-Rangliste qualifiziert. Das erste dieser nächsthöhere Ranglisten-Turniere auf Landesebene findet am 10. April 2016 in Esslingen statt. Aufgrund der beständig guten Leistungen von Madlen Maier in den bisherigen Turnieren erhoffen sich die Verantwortlichen der Weikersheimer Badmintonabteilung nun auch auf Landesebene ein erfolgreiches Abschneiden und respektable Platzierungen für ihren Schützling.

 

 

          

 

 

Traditionelles Schleifchenturnier als Jahresabschluss am 10.12.2015

 Auch in diesem Jahr veranstaltete die Badmintonabteilung des TSV Weikersheim zum Jahresabschluss kurz vor Weihnachten ihr traditionelles Schleifchenturnier in der Weikersheimer Großsporthalle. 

Der sportliche Leiter Michael Neu hatte sich einiges einfallen lassen und das Turnier wie immer hervorragend organisiert.

Bei spannenden kampfbetonten Spielen konnten einige Cracks ihr zum Teil großes Können zeigen. 

Nach vier Spielrunden mit teilweise hart umkämpften Sätzen und engen Spielen standen schließlich folgende Sieger fest: Bei den Damen holte sich Sandra Bauer vor Sonja Hofmann und Valentina Hoppe den 1. Platz. Bei den Herren nahmen Marcel Fenn, Harald Renk und Steffen Konrad die Preise für die ersten drei Plätze entgegen. Gewinner dieses vorweihnachtlichen Turniers waren auf jeden Fall alle zwanzig Teilnehmer, die ihren Spaß am schnellen Spiel hatten. 

Mit einem gemütlichen Beisammensein bei Punsch, Glühwein und Weihnachtsplätzchen wurde anschließend das Badmintonjahr in fröhlicher Runde abgeschlossen.

weitere Bilder gibts hier

          

 

Trainingstag am 17.10.2015

Ein Tag lang wurde intensiv unter Anleitung der Trainer Ben&Katja die Schlagtechnik und Taktik verbessert.

Ein Highlight an diesem Tag war die Ballmaschine.

 

          

 

Spielgemeinschaft Bad Mergentheim/Weikersheim erstmals in Aktion Oktober 2015

 

Schüler- und Jugendmannschaft treten bei Bezirksmeisterschaft an

 

Erstmalig in der Geschichte der beiden Vereine TV Bad Mergentheim und TSV Weikersheim wurde eine Spielgemeinschaft gebildet. Der erste Badmintonspieltag des Bezirks Nordwürttemberg fand in Weikersheim statt.

Dort traf die neu formierte Schülermannschaft auf namhafte Gegner vom TSV Heubach und vom BV Esslingen. Das erste Spiel gewann die Schülermannschaft der beiden Badmintonabteilungen Bad Mergentheim / Weikersheim knapp mit 5:3 und die Spieler zeigten dabei ansprechende Leistungen. Im Aufeinandertreffen gegen den BV Esslingen führte man schnell mit 3:0, musste sich dann aber der individuellen Spielstärke des Gegners in den noch ausstehenden fünf weiteren Begegnungen zum 3:5 Endstand beugen. Für die Spielgemeinschaft Bad Mergentheim/ Weikersheim spielten in der Badminton-Schülermannschaft: Julian Welz, Paul Rückert, Hannes Nique, Lisa Beiersdorf, Jessica Trumpp, Antonia Schnupp, Yan Kirschner und Kevin Bruch.

 

Bei den Jugendlichen trafen die Badmintonspieler vom TV Bad Mergentheim und vom TSV Weikersheim auf die Gegner vom TS Esslingen. Schon bei den Doppelkonkurrenzen konnte man erkennen, dass es ein enges Ergebnis werden würde. Umso überraschender war die 3:1 Führung nach Mixed und Doppeln. Mit den ausstehenden Einzeldisziplinen hielt man den Punkteabstand zum 5:3 Endstand. Für die Badminton-Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft Bad Mergentheim / Weikersheim spielten: 

Thomas Bergold, Timo Reiß, Bastian Welz, Philipp Seeber, Jenny Beiersdorf, Pia Kilian und Madlen Maier.

 

weitere Bilder hier

 

          

 

Neue Trikots der Badminton-Abteilung: